Dr. Marius Hildebrand

Dr. Marius Hildebrand setzt sich in seiner Habilitation mit dem Spannungsverhältnis von Verfassung und Krise auseinander. Ihn interessiert, wie Verfassung und Krisensemantiken von Verfassungsgerichten aber auch von anderen deutungsmächtigen Akteuren zueinander in Beziehung gesetzt werden und wie sich die Artikulationen von Verfassung und Krise auf die symbolische Stellung der Verfassung im politischen Ordnungsdiskurs auswirken.

Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen der Demokratie-, Verfassungs- und Populismustheorie sowie der Konflikt- und Diskurstheorie.