Qualifizierung & Betreuung

Maßnahmen und verpflichtend zu erbringende Leistungen zur fächerübergreifenden und berufsbezogenen Qualifizierung

Der C2PO-Nachwuchs soll primär in seiner Eigenständigkeit sowie in seinem Selbstbewusstsein gefördert werden, wie es in Forschung und Lehre für eine akademische Karriere nötig ist. Dazu werden verschiedene Instrumente eingesetzt:

( 1 ) Es wird gezielt auf besonders geeignete Fortbildungsveranstaltungen hingewiesen. Das Nachwuchskolleg unterstützt auch bei der Weiterleitung von zusätzlichen Veranstaltungen, z.B. für wissenschaftliche Methoden, wissenschaftliches Schreiben etc.

( 2 ) Es wird der Nachwuchs auf einschlägige nationale und internationale Tagungen hingewiesen und zum Einreichen eigener Paper aufgefordert. Auf großen Konferenzen werden auch zusammen mit dem Nachwuchs eigene Panel dafür organisiert.

( 3 ) Der Nachwuchs wird mit 1-2 Lehraufträgen (in 3-4 Jahren) in die Lehre der Staatswissenschaftlichen Fakultät eingebunden und bei der Vorbereitung und Durchführung unterstützt und supervisorisch begleitet.

Organisation der gemeinsamen Betreuung

Die gemeinsame Betreuung ist durch die halbjährlich stattfindenden Post-/Doktorandentage institutionalisiert. Dieses finden gezielt in einem 2-Tages-Block statt, damit hier vor allen promotionsberechtigten C2PO-Mitgliedern über den Stand der Dissertations- und Habil-Projekte berichtet werden kann.